Header neu 2018

Bewegung und Sport 1 / 2020, Thema: Interdisziplinarität - Unterricht vernetzt gestalten

Andrea Paletta
Interdisziplinarität - Unterricht vernetzt gestalten
ISBN: 1726-43754
ET: 2020
Ausstattung: 32 Seiten

 

 

 

 

Bewegung und Sport 1 / 2020

Thema: Interdisziplinarität - Unterricht vernetzt gestalten

Schriftleitung dieser Ausgabe: Andrea Paletta

Mitarbeiter dieser Ausgabe: S. Mercer & G. Payer, E. Kupplent, G. Rauter, S. Thaller & B. Thaller, A. Paletta

Traditionell ist die Organisation schulischen Wissenserwerbs durch einen definierten Fächerkanon gekennzeichnet, orientiert an einer je monoperspektivischen Betrachtung der Welt sowie mit je disziplinär relevanten Fragestellungen. Diese Art des Wissenserwerbs zieht jedoch unter Umständen die Gefahr nach sich Schüler zu einer zersplitterten Weltsicht zu führen. Zudem sind Probleme der Wirklichkeit oft nur durch das Zusammenwirken unterschiedlicher Fachrichtungen lösbar, was Synergien verschiedener Unterrichtsfächer unverzichtbar macht. Eine realitätsnahe Betrachtung und Analyse der Wirklichkeit durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit hat zwar bereits Eingang in die Wissenschaft gefunden – mit der Folge der Etablierung neuer, interdisziplinärer Fachbereiche – konkrete Konzepte für die Schule stehen jedoch zum Teil noch aus. Gerade Bewegung und Sport als Integrationswissenschaft bieten vielfältige Anknüpfungspunkte zur Transzendierung der Disziplinen und ermöglichen somit fruchtbare Synergien. Hierbei soll es jedoch nicht beim diffusen Nebeneinander verschiedener Fächer bleiben, sondern vielmehr um Konzepte, die einen Mehrwert für lebenslanges Lernen, für die Lebenspraxis sowie für damit verbundene Fragen, ermöglichen. Für Schüler geht es daher um eine kompetentere Gestaltung von Lebenslagen und Lebenswelten, um eine Vervielfältigung der Wechselbeziehung zwischen Subjekt und Lebensraum, sowie um eine Multiplizierung der Handlungs-, Entscheidungs- und Reflexionsmöglichkeiten. Interdisziplinärer Unterricht zielt daher auf ein Bildungskonzept, das eine komplexe und wesensaffine Auseinandersetzung mit lebensweltlichen Herausforderungen eröffnet. Sarah Mercer und Gerald Payer extrahieren aus den Unterrichtsfächern Englisch sowie Bewegung und Sport interdisziplinäre Problemstellungen, wie z.B. die Entwicklung einer positiven Einstellung zu Lebensherausforderungen, zu respektvollem Miteinander, zur Reflexion individueller Ziele und Visionen, um die Lebenskompetenz von SchülerInnen sowohl sprachlich als auch nonverbal zu entwickeln; Eva Kupplent zeigt anhand mehrfacher praktischer Beispiele die Möglichkeiten zur Bereicherung und Dynamisierung des Italienischunterrichts durch Bewegung auf, Gundl Rauter hält ein Plädoyer für einen interdisziplinären Dialog zwischen körperlicher Bewegung, sensorischer Wahrnehmung und kognitiver Reflexion, Sigrid und Bernd Thaller zeigen anhand eines Projekts zur Entwicklung von Bewertungsmethoden, wie sportwissenschaftliche und mathematische Aspekte überfachlich zusammengeführt werden können und Andrea Paletta skizziert mit dem Masterlehrgang „Gesundheitsförderung-Gesundheitspädagogik“ ein berufsbegleitendes interdisziplinäres Fortbildungsangebot, mit den Bereichen Bewegung, Ernährung und psychosoziales Management. Mögen die Ausführungen Anregung und Impuls zur Entwicklung von Lebenskompetenz
unserer Schülerinnen und Schüler sein!

€ 7,90