Header modern 2 web

Den Körper verändern

Klaus Rom
Sport und Training mit Bauchgefühl für Kopfmenschen
ISBN: 978-3-85119-327-5
ET: 2011
Ausstattung: 210 Seiten, Softcover

"Eines Tages kam eine Frau um die vierzig zu mir ins Büro. (...) Die Dame erzählte mir Folgendes: Sie war am Flughafen in Frankfurt und plötzlich fiel ihr auf, dass sie am falschen Gate wartete. Sie musste relativ schnell laufen, um ihr Flugzeug zu erwischen und kam dabei außer Atem. Dabei war in ihr der Wunsch aufgetreten, etwas mehr ‹Kondition› zu besitzen. «Wenn das alles ist, ...», entgegnete ich, «... muss ich Sie darauf hinweisen, dass Sie sich jede Menge Geld und mühsames Training ersparen, wenn Sie darauf achten, am richtigen Gate zu sein! Dann müssen Sie nicht so schnell laufen."

Wenn in einem Buch ein Sportwissenschaftler einer Dame rät, nicht zu trainieren, der Großmutter seiner Frau erklärt, was Leben ist, und seine Studenten und Studentinnen durch den Wald hetzt, um ihnen begreiflich zu machen, auf welche Art der Körper sie vom Tun abhalten will – und warum er damit auf jeden Fall recht hat – dann ist das nicht nur unterhaltsam und spannend, sondern auf jeden Fall lesenswert. In kurzweiligen und informativen Kapiteln stellt der Autor vieles in Frage, was man bisher bei der Veränderung des menschlichen Körpers gerne als gegeben und sicher hingenommen hat. Muss man zum Beispiel wirklich weniger essen um abzunehmen und Sport betreiben um gesund zu sein? Dabei deckt er Unsicherheiten in scheinbar sicherem Wissen auf und stellt, konsequenter Weise, auch seinen eigenen Thesen in Frage. Doch letztlich beschreibt er einen gangbaren Weg mit dieser Unsicherheit umzugehen und den Körper den eigenen Vorstellungen entsprechend zu verändern.

€ 25,00